Allgemeine Vollmachten

Allgemeine VollmachtenIm privaten Alltag werden oft recht allgemeine Vollmachten benötigt, die auch nur für eine einzelne Aktion bzw. einen einzigen „Vorgang“ gültig ist. Allgemeine Vollmachten, die dem Bevollmächtigten herausgegeben werden, können nach einem relativ einfachen Prinzip gestaltet werden. Für eine einfache Vollmacht wie im folgenden Beispiel braucht man nicht viel. Man muss sich eher zusammennehmen, das man nicht zu „viel“ schreibt. Dadurch kann viel von der Übersichtlichkeit des Textes verlieren.

 

Allgemeine Vollmacht

Vollmacht

(Hier sollte man angeben um welche „Form“ der Vollmacht es sich handelt. Bsp. Vollmacht zur Abholung des Kindes vom Kindergarten)

Hiermit bevollmächtige ich … (Danach trägt man am Besten tabellarisch, den Namen, Vornamen, Geburts- Datum und Ort und die Anschrift des Vollmachtgebers ein.)

Herr/Frau …(Die Daten des Vollmachtnehmers sollten genau so tabellarisch angegeben werden. Es dient einfach der besseren Übersicht.) folgende Aufgaben in meinem Namen zu übernehmen und auszuführen:

Entgegenahme meiner Post an die Anschrift …
Abholung meiner Tochter aus der Schule …
(Am sinnvollsten ist es in Stichpunkten aufzuschreiben, was der Bevollmächtigte tun darf.)

Diese Vollmacht ist gültig von (Datum) bis (Datum).

 

Ort, Datum (Unterschrift des Vollmachtgebers)

(Die Unterschrift des Vollmachtnehmers ist nur dann nötig, wenn es um eine umfangreichere Vollmacht mit verschiedenen Verpflichtungen geht.)