Legen Sie den Umfang der Vollmacht genau fest

Sie möchten eine Vollmacht erteilen? Dann haben Sie sich sicherlich schon Gedanken darüber gemacht, was in der Vollmacht stehen muss und für wen Sie eine Vollmacht erteilen können. Aber beim Inhalt gibt es durchaus einiges zu bedenken und zu beachten. So sollten Sie hier möglichst konkrete Angaben machen, damit es nicht zu Missverständnissen kommen kann. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass die bevollmächtigte Person nicht allzu viele Berechtigungen bekommt – wenn Sie das nicht unbedingt möchten. Der Tipp daher: Legen Sie den Umfang der Vollmacht genau fest. So können Sie böse Überraschungen und mehr vermeiden.

Ist Ihnen eine klar definierte Vollmacht wichtig? Dann sind Sie sicherlich froh darüber, dass Sie den Umfang Ihrer Vollmacht ganz genau festlegen können. Und genau das ist auch in jedem Fall zu empfehlen. Denn Sie haben so die Möglichkeit, die Vollmacht nicht zu eng, gleichzeitig aber auch nicht zu weit zu fassen. Somit ist für die bevollmächtigte Person ganz klar, welche Aufgaben erledigt werden sollen – und welche nicht.

Im folgenden Text lesen Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie den Umfang der Vollmacht ganz genau festlegen. So wissen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben und in welchen Fällen Sie eine Vollmacht möglichst einschränken sollten. Das kann Ihrer Vollmacht letzten Endes wirklich zugute kommen.

Vollmacht einschränken: Geht das überhaupt?

Wenn Sie eine Vollmacht erteilen möchten, stellen Sie sich vielleicht die Frage, ob Sie die Vollmacht überhaupt einschränken können. Diese Frage kann mit einem klaren Ja beantwortet werden. Sie können die Vollmacht genau so erteilen, wie Sie es möchten und wie Sie es für notwendig halten. So kann Ihre Vollmacht insofern eingeschränkt werden, dass Sie beispielsweise zur Abholung von Paketen berechtigt, das Öffnen der Pakete allerdings untersagt bleibt.

Für Sie bietet eine eingeschränkte Vollmacht die Option, Ihre Dokumente, Pakete und Co. sicher zu erhalten. Daher sollten Sie den Umfang der Vollmacht möglichst genau festlegen.

Legen Sie den Umfang der Vollmacht genau fest – was heißt das?

Damit Ihre Vollmacht auch wirksam ist und vor Ort akzeptiert wird, sollten diese einige wichtige Angaben enthalten. Dabei sollten Ihr Name und Ihre Adresse zu finden sein, ebenso aber auch die Details zur bevollmächtigen Person. Damit legen Sie den Umfang der Vollmacht aber noch nicht fest oder schränken diesen ein. Dies geschieht erst direkt beim Inhalt der Vollmacht. Hier können Sie nicht nur die Dauer der Gültigkeit vorgeben und einschränken, sondern auch die übertragenen Tätigkeiten selber.

Falls es sich zum Beispiel um eine Vollmacht für den Arztbesuch mit Ihrem Kind handelt, kann die Vollmacht zum Beispiel die Befugnis enthalten, einer Untersuchung zuzustimmen. Eine Berechtigung, über Impfungen zu entscheiden, können Sie allerdings verweigern. Das ist Ihr gutes Recht und Sie sollten davon im Bedarfsfall auch Gebrauch machen. Sie müssen sich somit von keiner Person vorschreiben lassen, in welchem Umfang Ihre Vollmacht gültig sein muss.

Wann ist es sinnvoll, den Umfang einer Vollmacht genau festzulegen?

Sinnvoll kann es in vielen Fällen sein, den Umfang der Vollmacht möglichst genau festzulegen. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Vollmacht nur an einem Tag gelten soll oder wenn die bevollmächtigte Person nur unter bestimmten Umständen die Berechtigung erhalten soll. Zum Beispiel also im Falle einer Krankheit. Ebenfalls kann die Begrenzung der Vollmacht in folgenden Fällen sinnvoll sein:

  • Sie möchten weiterhin die Entscheidungshoheit behalten
  • Sie möchten nicht zu viel Verantwortung übertragen

Tipp für Sie:

Besprechen Sie den Umfang der Vollmacht mit dem Bevollmächtigten. So ist auch diesem immer klar, welche Berechtigungen Sie übertragen und wozu die erteilte Vollmacht nicht berechtigt. Falls möglich können Sie dies auch dem Vertragspartner mitteilen, sodass man auch dort über den Umfang der Vollmacht informiert ist.

Wer kann überhaupt eine Vollmacht erhalten?

Es steht Ihnen vollkommen frei, wen Sie mit einer Vollmacht ausstatten und wozu Sie dies tun. Sie können somit enge Freunde, eigene Kinder, den Lebenspartner oder auch andere Personen wie Arbeitskollegen mit einer Vollmacht ausstatten.

Somit sind Sie sehr flexibel darin, wem Sie eine Vollmacht erteilen und wozu diese genutzt werden soll. Und auch beim Umfang selber bietet Ihnen eine Vollmacht zahlreiche Möglichkeiten für Anpassungen.

(Mustervorlage angepasste Vollmacht)

Nutzen Sie die Mustervorlage für eine angepasste Vollmacht nur, wenn diese vorher von Ihnen an Ihre Anforderungen angepasst wird. Dabei können Sie Ergänzungen vornehmen, Passagen streichen oder anpassen. In einigen Fällen ist das Hinzuziehen eines Juristen sinnvoll.

Vollmacht

Vollmachtgeber:                              Bevollmächtigte Person:

(Name mit Adresse)                                   (Name mit Adresse)

Ich erteile für oben genannte Person eine Vollmacht. Diese Vollmacht berechtigt dazu:

(Inhalt genau darstellen und beschreiben)

Von der Vollmacht ausgenommen ist folgendes:

(Einschränkungen darstellen)

Die Vollmacht ist gültig im Zeitraum ______________________ (Daten eintragen) und kann nur genutzt werden, wenn sich die bevollmächtigte Person ausweisen kann. Zudem ist ein Widerruf durch mich zu jeder Zeit möglich.

Datum und Ort der Ausstellung                           Vollmachtgeber Unterschrift

Mit einer angepassten Vollmacht sind Sie in vielen Fällen auf der sicheren Seite. Sie haben damit die Möglichkeit, genaue Vorgaben zu machen. Das kann sich für Sie lohnen.

Bedenken Sie dabei immer, dass eine Vollmacht nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten beinhaltet. Sie übertragen damit eine große Verantwortung. Überlegen Sie sich daher genau, wem Sie eine Vollmacht erteilen und wozu diese insgesamt berechtigen soll. Einschränkungen sind dabei eine gute Lösung.