Sorgerecht Vollmacht

Sie haben sich von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin getrennt und haben für die gemeinsamen Kinder das gemeinsame oder auch geteilte Sorgerecht? Dann wissen Sie sicherlich, dass zukünftig viele Entscheidungen nur gemeinsam getroffen werden können. Das beginnt bei Operationen des Kindes, geht beim Auslandsaufenthalt weiter und macht auch vor der Anmeldung in der Schule nicht halt. Doch muss man dann tatsächlich immer Rücksprache mit dem anderen Elternteil halten? Gibt es keine komfortablere Lösung? Doch, eine Vollmacht zum Sorgerecht kann sich in einem solchen Fall für Sie lohnen und auszahlen.

Wie wäre es für Sie, wenn die Vollmacht fürs Sorgerecht einfach und ohne allzu großen Aufwand erteilt werden kann? Wie wäre es für Sie, wenn Sie damit einigen Stress vermeiden könnten und wichtige Entscheidungen rund um den Nachwuchs einfacher getroffen werden können? So ist es nämlich tatsächlich. Die Vollmacht für das Sorgerecht kann der andere Elternteil jeweils ganz leicht erteilen und dabei relevante und wichtige Details entsprechend festlegen.

Im folgenden Text finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen und können herausfinden, wie Sie eine Sorgerecht Vollmacht einfach und unkompliziert erteilen können. So erfahren Sie, was darin stehen muss und welche Widerrufsmöglichkeiten Sie haben. Zudem informiert Sie der Text darüber, wozu die Vollmacht fürs Sorgerecht berechtigt und in welchen Fällen Sie nicht gültig ist.

Enthebt die Vollmacht fürs Sorgerecht den Elternteil vom eigenen Sorgerecht?

Wenn es um eine Vollmacht zum Sorgerecht geht und darum, im Falle einer Trennung wichtige Entscheidungen ohne den anderen Elternteil treffen zu dürfen, haben viele Elternteile Angst, dass sie dadurch das eigene Sorgerecht sozusagen abgeben. Das ist allerdings nicht automatisch der Fall und eine Vollmacht alleine enthebt einen Elternteil nicht sofort vom eigenen Sorgerecht.

Stattdessen ist es für einen Elternteil damit möglich, im Falle von wichtigen oder auch dringenden Entscheidungen nicht erst den ehemaligen Partner zu befragen. Mitunter kann dies wirklich entscheidend sein und auch über die Gesundheit des Kindes entscheiden.

Tipp für Sie:

Legen Sie in der Vollmacht exakt fest, welche Entscheidungen der andere Elternteil auch ohne Sie treffen darf und worauf sich Ihre Vollmacht zum Sorgerecht nicht bezieht. Somit ist sichergestellt, dass Sie in sehr wichtigen Fragen eben doch einbezogen werden und dass sich Ihr Kind nicht von Ihnen entfremdet.

Was kann die Sorgerecht Vollmacht alles enthalten?

Ihre Vollmacht für das Sorgerecht kann sich allein auf medizinische Belange wie Arztbesuche mit dem Kind beziehen oder auch allgemeine Dinge beinhalten. Ob die Anmeldung in der Schule ansteht oder Ihr Kind auf eine Klassenreise fahren soll – Sie entscheiden, welche Befugnisse der andere Elternteil hat und was für Entscheidungen ohne Sie getroffen werden dürfen. In Frage kommen zum Beispiel folgende Berechtigungen:

  • Entscheidung über Klassenfahrten
  • Entscheidungen über Urlaub im Ausland
  • Anmeldung an einer Schule
  • Besuch beim Kinderarzt
  • Impfungen des Kindes
  • Notwendige Operationen beim Kind
  • Umzug mit dem Kind

Wie muss die Vollmacht zum Sorgerecht erteilt werden?

In aller Regel reicht eine mündliche Vollmacht in einem solchen Fall aus. Vorausgesetzt ist hier, dass Sie dem anderen Elternteil noch vertrauen und es somit eine ordentliche Basis gibt. Ganz allgemein kann eine schriftliche Vollmacht aber immer auch nachgewiesen werden und bietet für Sie somit eine entsprechende Absicherung. So ist stets nachzuvollziehen, wofür die Vollmacht gültig ist und auf welche Entscheidungen sich diese möglicherweise nicht bezieht. Somit kann die Vollmacht auch maschinengeschrieben oder handschriftlich erteilt werden.

Beachten Sie:

Auf eine notarielle Beglaubigung können Sie in diesem Fall verzichten. Eine Beglaubigung kostet immer Geld und kann in diesem Fall vernachlässigt werden. Bedenken Sie aber immer, dass Sie die Vollmacht unterschreiben müssen, damit diese am Ende auch wirklich gültig sein kann.

Kann die Vollmacht zum Sorgerecht auch widerrufen werden?

Eine Vollmacht kann in aller Regel auch widerrufen werden, sodass diese keinesfalls „für immer“ Bestand haben muss. Solange ein Widerruf nicht unmissverständlich ausgeschlossen wird, kann dieser durch Sie jederzeit und einfach erfolgen. Dazu muss der Widerruf in der Form durchgeführt werden, in der die Vollmacht erteilt wurde. In aller Regel also schriftlich. Der Widerruf ist somit möglich und es ist dann erforderlich, wieder alle Entscheidungen gemeinsam zu treffen, wenn sich diese auf Ihr Kind beziehen.

(Mustervorlage Vollmacht zum Sorgerecht)

Verwenden Sie die Mustervorlage zur Vollmacht zum Sorgerecht nur, wenn Sie diese zuvor angepasst und entsprechend an Ihre Anforderungen angeglichen haben. Hierbei können auch Streichungen oder Ergänzungen notwendig werden. Zudem können Sie bei Rückfragen einen Juristen kontaktieren.

Vollmacht zum Sorgerecht

Vollmachtgeber: _____________________________________________ (Name und Adresse)

Bevollmächtigter: Vollmachtgeber: _____________________________________________ (Name und Adresse)

Kind(er): Vollmachtgeber: _____________________________________________ (Name(n) und Adresse(n))

Nach der Trennung vom Kindsvater/von der Kindsmutter erteile ich eine Vollmacht im Rahmen des Sorgerechts. Die Vollmacht berechtigt den Vater/die Mutter dazu, relevante Entscheidungen auch ohne meine Einbeziehung zu treffen. Konkret werden Entscheidungsbefugnisse in folgenden Fällen erteilt:

  • Klassenreisen oder Schulausflügen
  • Urlauben im In- und Ausland
  • dringenden Arztbesuchen und bei Operationen
  • An- und Ummeldungen an der Schule

Die Vollmacht berechtigt nicht dazu, folgende Entscheidungen alleine zu treffen:

  • Umzug mit dem Kind/der Kinder
  • ____________________________ (sonstige Entscheidungen)

Die Vollmacht ist ab sofort gültig und gilt bis auf Widerruf. Dieser ist durch mich zu jedem Zeitpunkt möglich.

_____________________       ___________________________

Ort und Datum         Unterschrift Vollmachtgeber

Durch die Vollmacht zum Sorgerecht können nach einer Trennung wichtige Entscheidungen oftmals schneller getroffen werden. Daher ist eine solche Sorgerecht Vollmacht sehr häufig auch sinnvoll. Sie kann zudem einfach und schnell erteilt werden.