Handschriftliche Vollmacht

Vielleicht kennen Sie das: Sie müssen dringend Dokumente abholen und haben dafür eigentlich gar keine Zeit. Kein Problem! Immerhin kann die handschriftliche Vollmacht dazu genutzt werden, eine andere Person damit zu beauftragen, in Ihrem Namen die Dokumente abzuholen oder auch andere Dinge für Sie zu erledigen. Doch oftmals kommt es vor, dass man in aller Hektik vergisst, die Vollmacht entsprechend zu verfassen und auszudrucken. Oder aber, Ihre Tintenpatronen im Drucker sind plötzlich leer. In einem solchen Fall kann guter Rat teuer sein – muss er aber nicht. Denn auch in einer solchen Situation gibt es eine schnelle und einfache Lösung.

Wenn Sie die nachfolgenden Hinweise gelesen haben, wissen Sie, dass Sie für eine gültige Vollmacht nicht einmal einen Drucker brauchen. So können Sie sich einiges an Stress ersparen und haben die Möglichkeit, Ihrem Bevollmächtigten dennoch fristgerecht eine entsprechende Vollmacht zu erteilen. Möglich macht dies eine handschriftliche Vollmacht, die ebenso gültig ist, wie eine gedruckte Vollmacht. Da eine Vollmacht nicht an eine Form gebunden ist, können Sie diese also auch mit einem Kugelschreiber auf einem herkömmlichen Blatt Papier verfassen.

Erfahren Sie im Folgenden, worauf Sie bei einer handschriftlichen Vollmacht achten müssen und welche Bedingungen es hierfür gibt. Auf diese Weise haben Sie im Anschluss kein Problem damit, rechtssichere Vollmachten auch handschriftlich zu erteilen.

Was muss bei einer handschriftlichen Vollmacht beachtet werden?

Grundsätzlich gibt es nichts, was Sie bei einer handschriftlichen Vollmacht beachten müssten. Auch gibt es hierbei keine Einschränkungen. Einzig auf einen Umstand sollten Sie zwingend achten: Die erteilte Vollmacht muss lesbar sein, damit sie auch akzeptiert und nachvollzogen werden kann. Haben Sie eine leserliche und klare Handschrift, spricht also nichts dagegen, eine Vollmacht per Hand zu schreiben. Wer hingegen eher unleserlich schreibt, sollte stattdessen eher auf eine am PC getippt Vollmacht setzen.

Fälle, in denen eine handschriftliche Vollmacht in Frage kommen kann, gibt es viele. So zählen hier beispielsweise hinzu:

  • Zeitdruck – der Bevollmächtigte steht bereits vor der Tür
  • Fehlende Tinte – die Tintenpatronen sind leer
  • Technische Probleme – wenn der Drucker oder PC streikt
  • Nicht zuhause – wenn unterwegs eine Vollmacht erteilt wird

Insbesondere wenn es schnell gehen muss, gerade kein Drucker zur Hand ist oder es zu technischen Problemen kommt, kann es sinnvoll sein, die Vollmacht handschriftlich zu verfassen.

Welche Vorteile bietet eine Vollmacht, die per PC geschrieben wurde?

Im Vergleich zu einer handgeschriebenen Vollmacht ist eine getippte Variante in vielen Fällen besser lesbar. Somit ist in jedem Fall sichergestellt, dass Ihre Vollmacht von Behörden, Ämtern und Co. auch anerkannt wird. Zusätzlich bietet eine per PC geschriebene Vollmacht auch den Vorteil, dass diese in aller Regel einfacher und damit bequemer zu verfassen ist. Zudem können Sie für eine PC-getippte Vollmacht auch auf eine Mustervorlage zurückgreifen und auf diese Weise noch mehr Zeit sparen.

Dennoch sind natürlich auch Vollmachten legitim, die Sie per Hand geschrieben haben. Vor allem, wenn es einmal schneller gehen muss, kann dies eine passende Lösung sein. Zusätzlich bietet eine handschriftliche Vollmacht auch die Möglichkeit, unterwegs eine Vollmacht zu erteilen – falls dies einmal notwendig werden sollte.

Übrigens:

Eine handschriftliche Vollmacht kann auch zu Problemen führen. Wenn diese oder auch nur Teile davon nicht lesbar sind, kann es sein, dass die Vollmacht von der entsprechenden Stelle nicht akzeptiert wird. Bei einer schlecht lesbaren Handschrift kann eine handschriftliche Vollmacht somit keine wirkliche Option sein.

In einigen Fällen gibt es Formvorgaben für Vollmachten

Darüber hinaus kann es auch Fälle geben, in denen eine Vollmacht nicht per Hand verfasst werden darf. Solche Formvorgaben findet man oftmals vor Gericht. Wichtig kann dies für Sie sein, wenn eine Vollmacht im Bezug auf gesundheitliche Entscheidungen erteilt werden soll. Aber auch bei Vollmachten rund um Freiheitsentziehungen kann eine maschinengeschriebene Vollmacht vorgeschrieben sein. Zudem gibt es einige Fälle, in denen eine Vollmacht beglaubigt werden muss, sodass diese auch wirklich akzeptiert wird. Hierfür ist im Regelfall ein Notar hinzuzuziehen.

(Mustervorlage Vollmacht)

Diese Mustervorlage für eine Vollmacht sollten Sie nur verwenden, wenn Sie diese zuvor an Ihre Ansprüche und Bedürfnisse angepasst haben. In einigen Fällen kann es zudem ratsam sein, einen Juristen zu befragen.

Ich als Vollmachtgeber – Name sowie Anschrift des Vollmachtgebers – erteile eine Vollmacht über nachfolgende Tätigkeit:

___________________________________________

___________________________________________

___________________________________________

(Tätigkeit möglichst genau bezeichnen)

Die Vollmacht hierüber wird erteilt für:

Herrn / Frau Name des Bevollmächtigten

Adresse des Bevollmächtigten

Geburtsdatum des Bevollmächtigten

Diese Vollmacht ist gültig bis auf Widerruf / bis zum _________________ (Datum). Sie berechtigt den Bevollmächtigten ebenfalls dazu, die ausgeführte Tätigkeit zu quittieren.

___________________________________________

Datum und Ort der Ausstellung

___________________________________________

Unterschrift des Vollmachtgebers

Es kann darüber hinaus auch sinnvoll sein, eine Unterschrift des Bevollmächtigten auf der Vollmacht zu platzieren. Die Akzeptanz kann in diesem Fall höher sein. Grundsätzlich ist eine handschriftliche Vollmacht aber auch ohne Unterschrift des Bevollmächtigten gültig, da es sich hierbei stets um eine einseitige Willenserklärung handelt.

Durch eine solche, maschinengeschriebene Vollmacht haben Sie den Vorteil, dass diese immer lesbar ist und man sie einfach anpassen und ausdrucken kann. Im Vergleich zu einer handschriftlichen Vollmacht kann dies zu einer höheren Akzeptanz führen und bietet die Chance, die Vollmacht einfach ausdrucken und immer wieder anpassen zu können. Sie ist somit schneller für den Einsatz bereit als eine handgeschriebene Vollmacht. Gültig sind darüber hinaus im Regelfall beide Varianten, sodass Sie bei der Erteilung insgesamt flexibel sind.