Vollmacht Handyvertrag

Sie kennen das: Sie sind auf der Suche nach einem neuen Handyvertrag und haben bisher noch nicht das passende Angebot gefunden. Und dann sind Sie selber erkrankt oder gerade unpässlich – und genau dann gibt es das beste Angebot, nach dem Sie schon so lange Ausschau gehalten haben. Vielfach gilt die Annahme, dass es in diesem Fall keine Möglichkeit gibt, den Handyvertrag dennoch abzuschließen. Doch mit einer Vollmacht zum Handyvertrag haben Sie eine Option, um einen Bevollmächtigten mit dem Vertragsabschluss auf Ihren Namen zu beauftragen.

Wie wäre es, wenn Sie eine solche Vollmacht für den Handyvertrag ganz einfach erteilen könnten und somit doch vom wirklich guten Angebot profitieren können? Genau diese Lösung gibt es und Sie können mit einem einfachen Schreiben dafür sorgen, dass eine dritte Person für Sie einen Handyvertrag abschließen kann. Der Aufwand dazu ist nicht groß und wenn es für Sie wirklich wichtige Gründe gibt, weshalb Sie den Vertragsabschluss nicht selber durchführen können, kann sich die Vollmacht für den Handyvertrag wirklich für Sie lohnen.

Im Folgenden finden Sie umfangreiche Informationen dazu, wie Sie eine Vollmacht für den Handyvertrag erteilen können und welche Inhalte darin enthalten sein müssen. Zudem werden Sie darüber informiert, in welcher Form die Vollmacht erteilt werden muss und worauf Sie dabei außerdem noch achten sollten.

Vollmacht für den Handyvertrag: Wird diese wirklich akzeptiert?

Mit einer Vollmacht für den Handyvertrag können Sie eine dritte Person damit beauftragen, in Ihrem Namen einen Handyvertrag abzuschließen. Es handelt sich dabei um eine klare, einseitige Willenserklärung von Ihnen, die auf jeden Fall auch gültig ist. Dennoch stellen Sie sich vielleicht die Frage, ob der Mobilfunkanbieter Ihre Vollmacht auch wirklich akzeptieren wird.

In aller Regel dürfte dies so sein und die meisten Provider dürften Ihre Vollmacht akzeptieren, sodass ein Vertragsabschluss durch Ihren Bevollmächtigten möglich wird. Damit dies aber auch wirklich der Fall sein kann, muss in der Vollmacht auch der relevante Inhalt zu finden sein.

Welcher Inhalt muss in der Vollmacht zum Handyvertrag zu finden sein?

Es ist bei einer Vollmacht für den Handyvertrag in jedem Fall sicher, dass Sie als Vollmachtgeber, aber auch Ihr Bevollmächtigter klar zu identifizieren sind. Das bedeutet, dass sowohl Ihre Daten und auch diese Ihres Bevollmächtigten klar in der Vollmacht aufgeführt sein müssen. Zusätzlich ist es wichtig, klar zu benennen, wofür Sie den Bevollmächtigten mit der Vollmacht ausstatten. So sollten Sie Tarif und Provider nennen, damit am Ende auch der richtige Handyvertrag mit der Vollmacht abgeschlossen wird.

Diese Daten muss die Vollmacht für den Handyvertrag enthalten:

  • Ihre vollständigen Daten inklusive Personalausweisnummer
  • Die Daten des Bevollmächtigten
  • Gegenstand der Vollmacht
  • Möglichkeit zum Widerruf
  • Unterschrift des Vollmachtgebers

Muss sich der Bevollmächtigte ausweisen können?

In aller Regel ist es notwendig, dass sich Ihr Bevollmächtigter ausweisen kann. Somit sollten Sie Ihn darauf hinweisen, dass er sich ausweisen muss und somit seinen Personalausweis oder gültigen Reisepass mitführen sollte. Sie können die Vollmacht auch daran binden, dass sich Ihr Bevollmächtigter ausweist.

Gut zu wissen:

Ihre Ausweisdaten sind zum Abschluss eines Handyvertrags auf Ihren Namen in jedem Fall notwendig. Diese sollten daher in der Vollmacht zu finden sein. Alternativ können Sie Ihren Bevollmächtigten auch mit einer Kopie Ihres Ausweisdokuments ausstatten oder diesem den originalen Ausweis mitgeben.

Wer kommt als Bevollmächtigter für die Vollmacht zum Handyvertrag in Frage?

Es gibt grundsätzlich keinerlei Einschränkungen, wen Sie als Bevollmächtigten für den Abschluss eines Handyvertrags mit einer Vollmacht einsetzen können. Es ist allerdings in vielen Fällen empfehlenswert, eine Person auszusuchen, die Ihnen nahe steht oder der Sie besonders vertrauen. Dies kann ein direktes Familienmitglied sein oder auch ein enger Freund. Natürlich können Sie aber auch einen Nachbarn oder andere Personen entsprechend bevollmächtigen.

Tipp:

Bezeichnen Sie Ihr Verhältnis zu Ihrem Bevollmächtigten in der Vollmacht. So ist beim Abschluss des Handyvertrags sofort klar, wer Sie vertritt und in welchem Zusammenhang diese Person zu Ihnen steht. Falls Sie Ihren Ehepartner mit einer Vollmacht ausstatten, kann dies in der Vollmacht also auch genau so mitgeteilt werden.

(Mustervorlage Vollmacht zum Handyvertrag)

Nutzen Sie die nachfolgende Vorlage für eine Vollmacht für den Handyvertrag nur, wenn Sie diese zuvor an Ihre Bedürfnisse angepasst haben. In einigen Fällen kann es zudem sinnvoll sein, einen Juristen um Rat zu fragen.

Vollmacht zum Abschluss eines Handyvertrags

Ich als Vollmachtgeber bevollmächtige meine/n _______________ (Beziehung zum Bevollmächtigten) damit, in meinem Namen einen Handyvertrag beim Provider ____________ abzuschließen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag im Tarif _____________.

Meine Vollmacht ist gültig bis zur Erledigung des Vertragsgeschäfts und beinhaltet dabei alle relevanten Aufgaben, die im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss stehen. Gültig ist die Vollmacht nur, wenn sich mein Bevollmächtigter durch ein gültiges Ausweisdokument identifiziert.

Ein Widerruf der Vollmacht ist jederzeit möglich.

Daten des Vollmachtgebers:

_______________

_______________

_______________

Personalausweisnummer: _______________

Daten des Bevollmächtigten:

_______________

_______________

_______________

Personalausweisnummer: _______________

_______________

Ort und Datum

_______________

Unterschrift Vollmachtgeber

Mit einer Vollmacht für den Handyvertrag ist es möglich, dass Sie auch bei eigener Abwesenheit einen Vertrag für Ihr Handy abschließen lassen können. Sie haben dabei die Möglichkeit, einen beliebigen Dritten als Bevollmächtigten einzusetzen.

Dabei ist es wichtig, dass Sie die Mustervorlage der Vollmacht an eigene Anforderungen anpassen und dass sich Ihr Bevollmächtigter vor Abschluss des Handyvertrags auch entsprechend ausweisen kann. So steht einem Vertragsabschluss in Ihrem Namen meist nichts im Wege.