Vollmacht Klausureinsicht

Eventuell kennen Sie das aus dem Studium: Die Klausuren sind geschrieben und man wartet voller Sehnsucht auf die Klausurergebnisse. Und dann kommt der Tag der Klausureinsicht und man selber ist krank oder kann aus anderen Gründen nicht vor Ort sein. Dabei haben Sie ansonsten keine Möglichkeit mehr, sich über die genauen Ergebnisse und Aufgabenbeurteilungen zu informieren. Durch eine Vollmacht zur Klausureinsicht können Sie hier vorbeugen und einen Vertreter schicken, der in Ihrem Namen dann einen Blick in die Klausur wirft. Oftmals kann sich das wirklich lohnen.

Wie wäre es, wenn Sie eine solche Vollmacht zur Klausureinsicht ganz einfach erteilen könnten und somit eine Möglichkeit haben, dennoch etwas über die von Ihnen erzielten Ergebnisse zu erfahren? Und genau diese Option haben Sie. Eine Vollmacht für die Klausureinsicht kann von Ihnen ganz einfach erteilt werden. Somit ist es für Sie kein Problem mehr, bei eigener Krankheit dennoch einen Blick in die Klausurergebnisse zu erhaschen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie genau eine Vollmacht zur Klausureinsicht verfasst werden kann und welche Anforderungen es daran gibt. So können Sie im Anschluss ganz einfach eine eigene Vollmacht erteilen und wissen auch, welche Form Sie dabei einhalten müssen. Auf diese Weise haben Sie die Gelegenheit, einen Freund oder eine andere Person als Ihren Bevollmächtigten zur Klausureinsicht zu schicken.

Vollmacht zur Klausureinsicht: Was muss darin enthalten sein?

Sofern Sie zur Klausureinsicht eine Vollmacht ausstellen möchten, sollten Sie im Vorfeld bereits wissen, welche Inhalte darin enthalten sein müssen und worauf Sie allgemein achten müssen. So sollte in der Vollmacht zur Klausureinsicht alles genau definiert werden. Dazu zählen auch diese Details:

  • Ihr Name, die Adresse und Kontaktdaten
  • Matrikelnummer falls vorhanden
  • Daten Ihres Bevollmächtigten
  • Genaue Nennung der Klausurdaten
  • Unterschrift von Ihnen

Sofern es sich um eine Uni-Klausur handelt, sollten Sie Ihre Matrikelnummer auf jeden Fall in der Vollmacht anführen. So kann die passende Klausur direkt zugeordnet werden. Weiterhin sollte aber auch sofort zu erkennen sein, wer Ihr Bevollmächtigter ist.

Wichtig:

Ihr Bevollmächtigter sollte sich vor Ort ausweisen können. Erinnern Sie ihn also daran, einen entsprechenden Ausweis mitzuführen. Nur so kann sichergestellt werden, dass er am Ende auch wirklich Einsicht in Ihre Klausur nehmen darf.

Zuletzt müssen Sie Ihre Vollmacht auch im Bezug auf die Klausur genau definieren. Nennen Sie das Fach und das Thema der Klausur und beschreiben Sie, dass Ihr Bevollmächtigter sich die Klausur ansehen soll und darf. Letztlich muss Ihre Vollmacht zur Klausureinsicht auch noch unterschrieben werden.

Welche Form sollte die Vollmacht für die Klausureinsicht haben?

Grundsätzlich gibt es keine Formvorgaben für die Vollmacht zur Klausureinsicht. Das bedeutet, dass ganz allgemein auch eine mündlich erteilte Vollmacht gültig wäre. Allerdings gibt es hierbei das Problem, dass diese kaum nachzuweisen ist und somit in der Realität nur selten Anwendung findet. Eine schriftliche Vollmacht – per PC oder handschriftlich erstellt – ist daher oftmals zu bevorzugen.

Auf eine beglaubigte Vollmacht zur Klausureinsicht können Sie in aller Regel verzichten, dies wird oftmals nicht gefordert. Wichtig ist nur, dass die Vollmacht gut lesbar ist und klar erkennbar ist, was damit an Aufgaben übertragen werden soll. In diesem Fall also das Einsehen in einer beurteilten Klausur.

Gut zu wissen:

Eine Unterschrift ist in jedem Fall von Ihnen erforderlich. Nur dann ist die Vollmacht zur Einsicht einer Klausur auch tatsächlich wirksam und kann akzeptiert werden. Die Unterschrift sollten Sie daher nicht vergessen.

Kann die Vollmacht zur Klausureinsicht widerrufen werden?

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, eine erteilte Vollmacht auch zu widerrufen. Dies gilt zumindest solange, wie Sie diese Möglichkeit nicht innerhalb der Vollmacht ausgeschlossen haben. Eine Phrase wie „Ein Widerruf ist ausgeschlossen.“ ist durchaus gültig. Dann wäre ein Widerruf für Sie nicht mehr so ohne Weiteres möglich. Daher sollten Sie auf eine unwiderrufliche Vollmacht in den allermeisten Fällen auch verzichten. Für eine Klausureinsicht ist dies sowieso nicht notwendig.

Wer kann als Bevollmächtigter die Klausureinsicht übernehmen?

Sie haben die freie Wahl, wen Sie als Bevollmächtigten damit beauftragen, statt Ihnen die Klausur einzusehen. So können Sie Familienmitglieder als Bevollmächtigte auswählen oder auch Studienkollegen. Wichtig ist meist nur, dass die ausgewählte Person volljährig ist und sich entsprechend identifizieren kann.

(Mustervorlage Vollmacht zur Klausureinsicht)

Diese Mustervorlage für eine Vollmacht zur Einsicht einer Klausur sollten Sie nur nutzen, wenn Sie diese zuvor angepasst haben. Es sind einige Daten einzutragen oder Stellen zu streichen. In Ausnahmefällen kann auch der Rat eines Juristen sinnvoll sein.

Vollmacht für die Klausureinsicht

Ich – Name und Anschrift des Vollmachtgebers – bevollmächtige

Frau / Herrn ___________________________________, wohnhaft in __________________________

damit, statt meiner die nachfolgende Klausur einzusehen. Mir selber ist dies leider nicht möglich, weswegen ich diese Vollmacht erteile.

Klausur: _________________________, Fach: ________________________

Matrikelnummer (falls vorhanden): __________________________

Die Vollmacht bezieht sich auf die Einsichtnahme der oben genannten Klausur. Sie ist ab sofort gültig. Die Wirksamkeit besteht bis zu meinem Widerruf. Die Vollmacht bezieht sich ausschließlich auf die oben bezeichnete Klausur. Andere Klausuren bleiben hiervon unberührt.

__________________________

Ausstelldatum und –ort

__________________________

Unterschrift

Mit Hilfe einer Vollmacht haben Sie im Rahmen einer Klausureinsicht durchaus die Möglichkeit, sich über Ihre Resultate zu informieren. Sie können dafür einen Bevollmächtigten einsetzen, der für Sie Einblick in die Klausur nimmt und Ihnen dann von den Erkenntnissen berichten kann. Eine Mustervorlage sollten Sie dabei aber nur nach vorheriger Anpassung verwenden.