Vollmacht Schule

Sicher kennen Sie Situationen wie diese: Für Ihr Kind steht die (erste) Klassenfahrt an und auch Sie als Mutter oder Vater sind natürlich aufgeregt. Wie wird alles ablaufen? Fühlt sich das Kind wohl? Hat es Heimweh? Und was ist, wenn es während der Klassenfahrt zu Problemen oder gar zu einer Krankheit führen sollte? Viele Schulen verlangen daher von Ihnen als Eltern eine entsprechende Befugnis, damit die Lehrer im dringenden Fall sofort handeln können. Eine Vollmacht für die Schule macht für Sie genau das möglich und kann dabei flexibel verwendet werden.

Wie wäre es für Sie, wenn Sie eine Vollmacht für die Schule als Absicherung ganz einfach selber erteilen könnten und somit für Ihren Nachwuchs eine optimale Klassenfahrt gewährleistet wird? Genau so ist es nämlich und die Vollmacht für die Schule kann von Ihnen ohne großen Aufwand entsprechend erteilt werden. Dabei können Sie die Vollmacht auch direkt an die gegebenen Umstände anpassen.

Investieren Sie ein paar Minuten und informieren Sie sich darüber, wie Sie eine Vollmacht für die Schule ganz leicht selber erteilen können. Informieren Sie sich, welche Form die Vollmacht haben muss und was darin überhaupt enthalten sein sollte. Auch in anderer Hinsicht finden Sie im Folgenden viele Details, sodass die Schulvollmacht von Ihnen leicht erteilt werden kann.

Welchem Zweck kann eine Vollmacht für die Schule dienen?

Eine Vollmacht für die Schule kann in ganz unterschiedlichen Situationen nützlich sein oder wird gar von der Schule eingefordert. Gängig ist sie beispielsweise bei Klassenfahrten, falls Ihr Kind zum Arzt muss oder es entsprechende Ausflüge gibt, die eine Zusage der Eltern erforderlich machen. Doch auch für sportliche Veranstaltungen in der Schule können solche Vollmachten erforderlich sein.

Eine Vollmacht für die Schule kommt zum Beispiel zum Einsatz:

  • Auf Klassenfahrten
  • Bei Tagesausflügen mit der Schule
  • Zu Sportfesten und anderen Events
  • Bei Übernachtungen in der Schule

Gibt es eine Vorgabe für die Form der Schulvollmacht?

Laut BGB gibt es für Vollmachten in Deutschland keine konkreten Vorgaben im Bezug auf die Form. Das bedeutet, dass in der Theorie auch mündlich erteilte Vollmachten gültig sind. Allerdings werden Sie dabei schnell feststellen, dass die Akzeptanz eher im niedrigen Bereich liegt. Dies hat damit zu tun, dass eine mündlich erteilte Vollmacht nicht zu belegen ist und die bevollmächtigte Person nichts in der Hand hat. Eine Vollmacht in schriftlicher Form ist daher zu bevorzugen. Sie haben dabei die Wahl, ob Sie die Vollmacht per Hand oder mit dem PC verfassen. Sie muss lediglich gut zu lesen sein.

Gut zu wissen:

Achten Sie darauf, dass Ihre Vollmacht zweifelsfrei zu verstehen und gut zu lesen ist. Nur dann kann Sie auch wirklich akzeptiert werden. Es müssen nicht nur alle wichtigen Inhalte zu finden sein, gleichermaßen muss die Vollmacht für die Schule auch gut lesbar sein.

Auf eine notarielle Vollmacht kann hier verzichtet werden

In einigen Fällen kann eine beglaubigte Vollmacht durch einen Notar erforderlich sein. Zum Beispiel dann, wenn es um einen Grundstückskauf geht. In anderen Fällen ist dieser zusätzliche Aufwand zu vermeiden und nicht notwendig. Auch bei einer Vollmacht für die Schule brauchen Sie keinen Notar aufsuchen; Sie können die Vollmacht stattdessen einfach selber erteilen.

Viel wichtiger ist es, dass die Vollmacht am Ende von Ihnen persönlich unterschrieben wird. Ansonsten ist diese nämlich nicht gültig und kann unter Umständen auch nicht akzeptiert werden. Unterschreiben Sie die von Ihnen erteilte Vollmacht für die Schule daher im besten Fall direkt.

Was muss die Vollmacht für die Schule alles beinhalten?

Damit die Vollmacht von der Schule auch akzeptiert wird und diese im dringenden Fall Anwendung finden kann, sollten darin einige wichtige Details zu finden sein. Dazu zählen Ihre Angaben zur Person und auch die Daten Ihres Kindes. Weiterhin sollte die Schule klar genannt sein und auch, wofür die Vollmacht an sich erteilt wird. In der Vollmacht für die Schule sollte daher zu finden sein:

  • Ihr Name mit Adresse
  • Name und Geburtsdatum sowie Klasse des Kindes
  • Betreffende Schule, ggf. Name der Lehrkraft
  • Inhalt der Vollmacht konkret bezeichnet
  • Widerrufsmöglichkeit durch Sie
  • Unterschrift per Hand

(Mustervorlage Vollmacht für die Schule)

Nutzen Sie die nachfolgend zu findende Mustervorlage für eine Vollmacht für die Schule nur nach vorheriger Anpassung. Dabei können Sie einzelne Inhalte streichen oder auch Ergänzungen vornehmen. Vereinzelt kann es ratsam sein, einen Juristen hinzuzuziehen.

Vollmacht für die Schule

Vollmachtgeber: ______________________________________________ (Name und Adresse)

Bevollmächtigte Schule / Lehrkraft: ______________________________ (Schulname, Lehrername, Adresse)

Kind: ________________________________ (Name, Geburtsdatum, aktuelle Klasse)

Ich erteile der Schule meines Kindes eine Vollmacht zu folgendem Zweck:

  • Klassenfahrt im Zeitraum ______________ nach ______________ (Ort)
  • Schulfest / Sportfest am _____________
  • Tagesausflug nach ___________ (Ort) am ___________
  • ____________________________________ (Sonstiges, z.B. medizinische Versorgung)

Die Vollmacht erlaubt es, mit meinem Kind im dringenden Fall einen Arzt aufzusuchen. Ferner ist es gestattet, dass mein Kind in der Schule übernachtet/an der Klassenfahrt teilnimmt. Die Vollmacht kann von mir jederzeit widerrufen werden.

___________________                                 ______________________

Datum, Ort                                       Unterschrift Vollmachtgeber

Mit der Vollmacht für die Schule haben Sie als Eltern die Möglichkeit, die Schule Ihres Kindes zu bevollmächtigen, mit Ihrem Kind beispielsweise zum Arzt zu gehen. Dabei sollten Sie die Vollmacht allerdings stets individuell anpassen, sodass diese auch Ihrem tatsächlichen Willen entspricht. Dazu können immer auch Ergänzungen durch Sie vorgenommen werden.